Stroßefejer opjepaas!

IMG_0129

So töntees traditionsgemäß am Freitag nach Weibertag beim Treffen des
„Alten Elferrats“ des Theaterverein Fanfarencorps der Landsknechte
Wormersdorf. Erneut machten sich die „Klappersäcke“, wie die Männer
liebevoll von den Mitgliedern des Damenkomitee „Fidele Burgfrauen“ genannt
werden, gemeinsam mit diesen auf den Weg durch den Tomburgort. Galt es
doch vor den tollen Festtagen bei der Kinderprinzessin Michelle I. und dem
Prinzenpaar Heinz I. und Helga I. dafür zu sorgen, den Dörpel und
die Soot zu fegen.
Straßenfeger- Obermeisters Collo (Reinhold Offringa) gab das Kommando “
Stroßefejer opjepaas! De Klabüs erav! De Klabüs erup!“ Und schon begann ein
eifriges Fegen und Putzen, wo bei das Straßenfegerlied gesungen wurde:

„Stroßefejen ist unser Spass, mir kehren jedem Prinzenpaar die Straß –
ist die Straß auch noch so klein, der Beesen passt überall erein!
Rubbeldiwupp! Ruppeldiwupp! Ruppeldiwupp!“

Selbstverständlich musste dann die Straße noch jeweils von den Tollitäten
„abgenommen“ und für gut befunden werden. Erst danach durften sich die
Straßenfeger mit Speis und Trank stärken. Zur großen Freude aller gesellte
sich auch Johannes Werres, der „Ehren-Straßenfeger“ zu der lustigen Truppe.
Und damit die Straßenfeger auch in Zukunft nicht auf eine heiße Fleischwurst
und warmen Leberkäse verzichten müssen, kehrten die Straßenfeger bei
Hildegard und Hans-Josef Trimborn die Straße. Leider ist das Ehepaar Willi
und Brunhilde Schmidt (ehemals Metzgerei) in den wohlverdienten Ruhestand
gegangen und Trimborns setzen nun diese Tradition dankenswerterweise fort!

IMG_0125  IMG_0130 IMG_0136 IMG_0141 IMG_0145  IMG_0151 IMG_0153

Kommentare sind geschlossen.