Jeck bliev jeck!

Das dachten sich auch die Wormersdorfer „Burgfrauen“ als Anfang September klar wurde, dass die traditionelle Vorstellung der Tollitäten nicht im üblichen Rahmen verlaufen konnte.

Sie krempelten die Ärmel hoch und überlegten sich ein neues Format für diese Veranstaltung. Innerhalb von ein paar Wochen entwickelten sie ein Konzept  für einen Spielnachmittag für Kinder und die Tanzgruppe und  besorgten zu deren Unterhaltung auch ein historisches Kinderkarussell, Hüpfburg und eine Zuckerwattemaschine.

Freundlicherweise erhielt das Damenkomitee durch die Firma „Hüpfburgen-Fuzzy“ hier Unterstützung

Bei Kaffee, Kuchen und Getränken sowie der Verköstigung durch den „Allgäu-Bully“ kamen die zahlreichen Besucher bei bester Stimmung auf ihre Kosten. Der Höhepunkt des Nachmittags war die Vorstellung des designierten 1. Wormersdorfer Jugenddreigestirns Prinzessin Mylène Declair, Bäuerin Celina Berke und Jungfrau

Lillith Kalff mit ihren Adjutanten Helga Bensberg, Steffi Tönnes, Franzi Jäger und die Präsidentin des Damenkomitees Roswitha Born, die erstmalig auch die designierten „große“ Prinzessin Melanie Saftig der Öffentlichkeit vorstellte.

Sie setzt in der kommenden Session somit die Tradition der Proklamation der erwachsenen Tollitäten in Wormersdorf fort.

Kommentare sind geschlossen.