Eine fröhliche Weibertags-Runde durch Wormersdorf…

… drehten ein paar Burgfrauen, die nicht gerade mit dem 1. Wormersdorfer Mädchen Dreigestirn und dem Wormersdorfer Damendreigestirn (3 junge Burgfrauen) unterwegs zu Auftritten waren.
Sie hatten viel Spaß im Kindergarten Wormersdorf, weil dort ganz unverhofft ein drittes und zwar das

Kindergarten-Dreigestirn mit vielen Kindern auf die Begrüßung der beiden anderen Dreigestirne und deren Begleitung wartete.
Dann erfolgte wie jedes Jahr der Gang zur Grundschule. Dort hatten das Kollegium und die Schüler sich schon versammelt und stimmten schon traditionell ihr diesjähriges Sessionslied an. Dafür wurden sie mit einem Kamelleregen belohnt. Natürlich genossen die Burgfrauen auch wie immer gastfreundschaftlichen Empfang bei Mrs.Schnickschnack und ihrer Freundin im Unterdorf. Die beiden tischten derart auf, dass wir aufgeben mussten, von der im Studio schicken ausgestellten Kleidung zu träumen. Zum Glück konnten die Damen alles auf dem Weg zur Hubertus-Apotheke ein bisschen verdauen. Sie wurden dort mit dem obligatorischen Apotheker-Sekt empfangen und stießen schon mal auf die vor Ihnen liegende Sitzung am Nachmittag an. Zum guten Abschluss traf die närrische Fußgruppe dann wieder auf das Mädchendreigestirn, das mit seinen Adjutanten in der Raiffeisenbank gewartet hatte. Dort klang „bei jet zemüffele un ze süffele“ der Vormittag gesellig aus.

Kommentare sind geschlossen.