Bis auf den letzten Platz besetzt….

war die Wormersdorfer Turnhalle anlässlich der Proklamation der Kinderprinzenpaares Lukas Meikel I. (Posselt ) und Paula I. ( Haupt).

Zunächst wurde  die Kinderprinzessin der Session 2017/2018 Johanna II. (Schmidt) feierlich verabschiedet. Ihr zu Ehren hatten noch einmal die Gruppen „Tanzmäuse“ und „Kleine Strolche“ einen ersten Auftritt.

Sodann geleitete der Theaterverein Fanfarencorps der Landsknechte Wormersdorf die Kinderregenten unter triumphalen Klängen nach einem Bad in der Menge ihrer närrischen Untertanen,  die reichlich Wurfmaterial sammeln konnten, auf die Bühne.

Dort wurden Sie dann vom Ortsvorsteher Klaus Beer und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Rheinbach Claus Wehage ins Amt gesetzt.  Nach dem obligatorischen Ständchen des Fanfarencorps  wurde der  Projektchor der Wormersdorfer Katholischen Grundschule begeistert begrüßt und das Publikum konnte viele Lieder mitsingen.

Sodann tanzten zu Ehren der Kindertollitäten die „Heinzelmännchen“. Aus dieser Gruppe wurden Johanna Schmidt und Katharina Schmitz für 10 Jahre Mitgliedschaft in den Tanzgruppen der „Fidele Burgfrauen Wormersdorf“ geehrt.  Mit bemerkenswerter Kondition verbrachte auch das Dreigestirn aus  Rheinbach, das am Abend noch proklamiert werden sollte, den Nachmittag bei den Wormersdorfer Kinderkollegen.

Zu Gast war auch die Tanzgruppe „Große Buschhasen “ aus Buschhoven. Die Senatorinnen und Senatoren des Damenkomitees wurden für die großartige Unterstützung mit dem Orden des Kinderprinzenpaares bedacht und zugleich auch Doro Buenaventura-Vianden und Frank Klett als neue Senatoren begrüßt. Die „Tomburgspatzen“ überzeugten sodann mit Ihrem Tanz, der mit Akrobatik und Hebefiguren nur so „gespickt“ war.

Zum krönenden Abschluss gratulierte das am Vortag ins Amt gesetzte Prinzenpaar aus Buschhoven Prinz Dieter I. und Prinzessin Dorothea I.

Kommentare sind geschlossen.